Payday: Guido Westerwelle beschenkt die Hamas

Die islamistische Bande Hamas, die “Regierung” von Gaza, hat, Waffenruhe her oder hin, ein Ziel, zu dem sie sich nach wie vor bekennt, dessen Erreichen sie anstrebt und das deshalb all ihr Handeln, auch das bloß vermeintlich “zivile”, bestimmt:

“Auch wenn die Kontinuität des Dschihad verhindert worden ist, so strebt die Hamas danach, das Versprechen Allahs zu verwirklichen, solange es auch dauern mag. Die Stunde der Auferstehung wird nicht eher kommen, bis die Muslime gegen die Juden kämpfen. Die Muslime werden sie töten.”

Im Auswärtigen Amt des Guido Westerwelle glaubt man derweil, Frieden könne durch finanzielle Unterstützung erkauft werden:

“Zur Unterstützung der Waffenruhe im Gazastreifen stockt Deutschland seine Hilfe für die dortige Bevölkerung auf. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) sagte am Donnerstag in Berlin [..] weitere 1,5 Millionen Euro zu. [..] Insgesamt summiert sich die humanitäre Hilfe aus Deutschland damit auf 7,3 Millionen Euro.”

Terrorismus gegen Israel lohnt sich also doch. Eben noch feierte die Hamas einen “Sieg” und der Mob in Gaza aus freien Stücken einen Terroranschlag in Tel Aviv – und schon schickt Guido Westerwelle zusätzliche 1,5 Millionen Euro als “humanitäre Hilfe”.

Die Party in Gaza kann weitergehen.

m4s0n501

4 Comments

Add a Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

tw_24:blog © 2006-2014