Preisfrage

Das vom Sozialdemokraten Sigmar Gabriel geleitete deutsche Auswärtige Amt hat, wie es auf seiner Website mitteilt, am vergangenen Dienstag zwei deutsch-israelische Projekte mit seinem nach dem vor einem Jahr verstorbenen ehemaligen israelischen Präsidenten Shimon Peres benannten Preis gewürdigt, die sich um die Beziehungen zwischen beiden Staaten verdient gemacht haben.

Bei der Preisverleihung betonte der Politiker nach Auskunft seines Ministeriums, es gliche »beinahe einem Wunder«, »dass Deutschland und Israel trotz der Verbrechen des Holocaust so enge [..] Beziehungen entwickelt haben«. Wörtlich erklärte Sigmar Gabriel, die Preisträger hätten gezeigt, »dass aus erbitterten Feinden am Ende nicht nur Partner, sondern sogar Freunde werden können«.

Nun ist es zweifellos richtig, daß es Zeiten gab, in denen die Deutschen erbitterte Feinde der Juden waren, begeistert eine beispiellose »Endlösung« ins Werk setzten. Wann jedoch waren, diese Frage drängt sich ob der vieldeutigen Formulierung des deutschen Vize-Kanzlers allerdings auf, wann waren die Juden erbitterte Feinde der Deutschen, wann Israel je ein erbitterter Feind Deutschlands?

2 Comments

Add a Comment
  1. NIE! Sie waren größtenteils Deutscher als die Deutschen. Nicht einmal nach der Shoah waren
    sie Feinde d e r Deutschen, höchstens der Täter. Daß die den Deutschen keine freundschaftliche Gefühle entgegenbrachten… wer kann es ihnen (zu denen ich auch gehöre)
    verdenken? Aber Feinde… von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, nein.
    Dem Gabriel bin ich aber Feind. Nicht weil er Deutscher ist, sondern wegen seiner Scheinheiligkeit, Unaufrichtigkeit, wegen seines mehr schlecht als gut verstecken Antisemitismus‘.
    lg
    caruso

  2. Kaum zu glauben, dass Gabriel so einen schwachsinnigen Vergleich von sich gibt – doch andererseits passt das niveaumäßig zu seinen früheren Vergleichen. Dieser sozialdemokratische Israelhasser zeigt damit nicht nur seine Borniertheit sondern auch seine erschreckende Geschichtslosigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

tw_24:blog © 2006-2017